Aktuelle Mitteilungen


Schwarz auf Weiß

Schwarz auf Weiß

07.07.2020Main-Kinzig-Kreis: Monatsmeldung Juni – Corona wirkt sich weiter deutlich aus

MKK_Monatsuebersicht_Juni_2020.pdf
[PDF-Datei | 454 kB]

Hauptschulabschluss bestanden – VHS Hanau und KCA beglückwünschen zehn erfolgreiche Absolventen


Die Volkshochschule (VHS) der Stadt Hanau und das Kommunale Center für Arbeit (KCA) des Main-Kinzig-Kreises setzen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit im zweiten Jahr fort. Beide Institutionen hatten erneut ein zertifiziertes Kurs-Angebot für Menschen kreiert, die Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II (SGB II) beziehen und in Teilzeit den Hauptschulabschluss erwerben wollten. „Der Schulabschluss bildet die Basis für Ihren weiteren beruflichen Weg", brachte es Hanaus Bürgermeister Axel Weiss-Thiel auf den Punkt, der es sich nicht nehmen ließ, den Absolventen persönlich zu gratulieren. Michael Krumbe, Vorstandsvorsitzender des KCA, überreichte stellvertretend für die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler, die herzlichen Glückwünsche des Main-Kinzig-Kreises: „Lernen ist wie Rudern gegen den Strom, Hört man damit auf, treibt man zurück" zitierte er dazu eine alte chinesische Weisheit.

Dabei war der Weg zum erfolgreichen Abschluss aufgrund der Corona-Pandemie von einigen Stromschnellen gezeichnet. Dank digitaler Unterrichtsformate gelang es den Lehrkräften der VHS aber die Schülerinnen und Schüler auf Kurs zu halten. Diese stammen aus Deutschland, Afghanistan, Algerien, Eritrea und Ägypten – „Sie sind ein Spiegelbild der multikulturellen Hanauer Stadtgesellschaft und der lebende Beweis für eine ausgezeichnete Integration", lobte Weiss-Thiel. Auch die Zeugnisübergabe am 2. Juli in der Aula Tümpelgartenschule, fand unter verschärften Gesundheitsschutzbedingungen statt. Das konnte die Freude und den Stolz der Absolventinnen und Absolventen nicht trüben. Für die meisten steht der weitere Fahrplan bereits fest: Einige streben eine Ausbildung in der Altenpflege an, andere orientieren sich in Richtung Lager/Logistik, Einzelhandel oder Kinderbetreuung. „Damit gewinnen wir potentielle Fachkräfte für die Branchen, die sich in der Corona-Krise als besonders system-relevant erwiesen haben", freut sich Susanne Simmler. Die Sozialdezernentin dankt den Mitwirkenden der VHS und des KCA für ihren Einsatz. Ein weiterer gemeinsamer Hauptschulabschluss-Kurs in Teilzeit startet nach den hessischen Sommerferien.

Monatszahlen sind weiter deutlich von Corona geprägt

Die Quote der Arbeitslosen nach dem SGB II im MKK stieg in Folge der Corona-Pandemie erwartbar weiter an und liegt aktuell bei 3,2 Prozent. Das entspricht im Juni 2020 exakt 7.301 Arbeitslosen. Die Anzahl der Leistungsbezieher nach dem SGB II betrug in diesem Zeitraum 26.606 Personen. Die Zahl der Neuanträge lag bei 643 und damit 40 Prozent über dem Vorjahresmonat. Im Juni hatte das KCA-Jobcenter seine Maßnahmen der aktiven Arbeitsförderung im Zuge der Lockdown-Lockerungen schrittweise wieder hochgefahren. In diesem Zeitfenster nahmen daran 847 Klientinnen und Klienten teil. Zusätzliche Informationen können Sie der beigefügten Übersicht entnehmen.


02.12.2020
Die hessischen Kommunalen Jobcenter auf dem Weg in die Zukunft!


02.12.2020
MKK: Monatsmeldung November 2020 – Kommunale Spitzenverbände präsentieren Zukunftsstrategien für Kommunale Jobcenter


23.11.2020
Main-Kinzig-Kreis: KCA-Nachwuchskräfte präsentieren Projektarbeit per Video-Konferenz


12.11.2020
MKK: Monatsmeldung Oktober 2020 – KCA-Jobcenter vernetzt sich weiter für effektiven Opferschutz

Yasmin Schilling, Beauftragte für Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt (BCA) im Kommunalen Center für Arbeit (KCA).

23.10.2020
Main-Kinzig-Kreis: KCA-Jobcenter fördert Gründung einer Kung-Fu-Schule für Kinder und Jugendliche

(v.r.) Sebastian Hahn, Referatsleiter Recht im KCA-Jobcenter, Gaetano La-Licata, Denise Gary sowie eine Mitarbeiterin der KCA-Fachstelle Existenzgründung und Selbstständige


powered by webEdition CMS