Aktuelle Mitteilungen


Schwarz auf Weiß

Schwarz auf Weiß

03.07.2018Odenwaldkreis: Erfolgreiche Verbraucherschutzschulung für Geflüchtete bei der InA gGmbH

Veranstaltung zur Unterstützung der sozialen Integration stößt auf großes Interesse

Der „WIR-Fallmanager Geflüchtet“, Masen Hankir, und Frau Dr. Sigita Urdze, von der Verbraucherzentrale Hessen, sorgten mit einem speziellen Schulungsangebot für Geflüchtete für mehr Transparenz in Sachen Verbraucherschutz.

Organisiert durch den „WIR Fallmanagers für Geflüchtete“ fanden kürzlich zwei Schulungen zum Thema „Verbraucherschutz“ in den Räumen der InA gGmbH in Erbach statt. Eingeladen waren alle Geflüchteten, die sich aktuell im SGB II –Leistungsbezug befinden und Grundlegendes zum Konsumverhalten in Deutschland erfahren wollten. Die Teilnahme hierfür war freiwillig.

Dennoch kamen mehr als 60 Teilnehmer verschiedenen Alters und Geschlechts zur Veranstaltung und ließen sich von Frau Dr. Sigita Urdze, von der Verbraucherzentrale Hessen, über Besonderheiten als Verbraucher in Deutschlandinformieren. Dabei wurde speziell auf Themen wie beispielsweise „Fallen bei Vertragsabschlüssen und Abonnements“, „Einsatz von Bankkarten“, „Voraussetzungen für Kredite“, „Aufgaben der Schufa“, „Inkassomitteilungen“ sowie „Wichtigkeit der Haftpflichtversicherung“ eingegangen. Um auch komplexen Schachverhalte verständlich weiterzugeben, wurde Frau Dr. Urdze durch den Übersetzer, Mahmoud Najjar, aus der Maßnahme „MInA-Migranten Integration in Arbeit“ der InA gGmbH unterstützt. So konnten auch Teilnehmende mit noch geringen Deutschkenntnissen den Inhalten folgen.

Besonders die Themen „Schufa“, „Inkasso“ und „Kredite“ stießen auf große Aufmerksamkeit bei den Geflüchteten. Frau Dr. Urdze beantwortete hierzu zahlreiche Nachfragen und konnte Missverständnisse durch anschauliche Beispiele aufklären. Auch das Informationsmaterial in arabischer Sprache wurde gern angenommen.

Angeregt durch die Veranstaltung wurden bereits mehrere Termine zu persönlichen Beratungen bei der Verbraucherzentrale in Darmstadt vereinbart. Dies und die hohe Teilnehmerbeteiligung signalisieren die Wichtigkeit des Themas “Verbraucherkompetenz für Flüchtlinge“ als Teil sozialer Integration.

Zur Unterstützung der sozialen Integration im Odenwaldkreis ist – gefördert aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration – seit September 2017 bei der InA gGmbH die Stelle des „WIR Fallmanagers für Geflüchtete“ angesiedelt. Mit der Aufgabenwahrnehmung wurde Herr Masen Hankir beauftragt, der regelmäßig interessante Veranstaltungen organisiert und Geflüchteten als Ansprechpartner zur Verfügung steht.

Fragen zu geplanten Veranstaltungen oder bei Problemen beantwortet der WIR-Fallmanager Geflüchtete, Masen Hankir, gern unterTel.: 06062 / 70 - 1384 oder per E-Mail: m.hankir@ina-odw.de

Erbach, den 03.07.2018

Jana Brendel, InA gGmbH


24.04.2019
Odenwaldkreis: Erfolgreicher Studienabschluss beim Odenwaldkreis

Sophia Neuer (2. von links) ist stolz auf ihren Studienabschluss. Mit ihr freuen sich (v.l.n.r.) Britta Ziefle (Vorsitzende des Personalrats), Elena Roßnagel (Jugend- und Auszubildendenvertretung), Landrat Frank Matiaske, Petra Karg (Gleichstellungsbeauftragte des Odenwaldkreises) sowie Manfred Kaufmann (Leiter Personalamt). Foto: Saskia Hofmann

18.04.2019
Main-Kinzig-Kreis: Pacfort aus Niederdorfelden verstärkt sich dank KCA-Jobcenter


08.04.2019
Main-Kinzig-Kreis: Wächtersbach stellt syrischen Flüchtling im Bereich „Zentrale Dienste“ ein


08.04.2019
Odenwaldkreis: Bedarf an qualifizierten Fachkräften auch im Einzelhandel

Für sein umfangreiches Sortiment sucht Holger Gunkel, Eigentümer des EDEKA-Marktes in Erbach, (rechts im Bild) regelmäßig Fachpersonal. Er sprach drüber mit Vertretern des Kommunalen Job-Centers sowie der InA gGmbH und Michael Vetter, dem Kreisbeigeordneter für Arbeit und Soziale Sicherung. Foto: Jana Brendel / InA gGmbH

03.04.2019
Main-Kinzig-Kreis: Monatsmeldung März Schwerpunkt Altenpflege



powered by webEdition CMS