Aktuelle Mitteilungen


Schwarz auf Weiß

Schwarz auf Weiß

25.05.2016Kreis Groß-Gerau: Girls‘ und Boys’ Day im Kommunalen Jobcenter

Jugendliche lernen Arbeit der Eltern kennen

v.l.n.r. hintere Reihe: Silvia Jancke -Geschäftsstelle Büro für Chancengleichheit, Judith Kolbe -Leiterin Büro für Chancengleichheit, Daniela Kolb -interne Frauenbeauftragte des Kreises Groß-Gerau, Erster Kreisbeigeordneter Walter Astheimer, Sonja Hauf -Gleichstellungsbeauftragte Kommunales Jobcenter.  v.r.n.l. vordere Reihe: Katharina Kowalski -Jahrespraktikantin Büro für Chancengleichheit, Marcel Deboy -Ausbildungskoordinator Kommunales Jobcenter

Der Mädchen- und Jungen-Zukunftstag fand dieses Jahr auch Einzug in das Kommunale Jobcenter des Kreises Groß-Gerau. Obwohl es im Jobcenter keine typisch männlichen oder typisch weiblichen Tätigkeitsfelder gibt, interessierten sich die Schülerin Nilay Keskin (7.Klasse) und der Schüler Constantin Wildt (6.Klasse) sehr für das Erlebnis einen Tag lang die Arbeitsluft im Jobcenter zu atmen und Ihren Eltern bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Begleitet wurden Sie von der Gleichstellungsbeauftragten des Jobcenters Sonja Hauf, sowie Marcel Deboy (Ausbildungskoordinator im Jobcenter). Gestartet wurde im Landratsamt mit einem kleinen Frühstück und der Möglichkeit den Ersten Kreisbeigeordneten Walter Astheimer persönlich kennen zu lernen und ihm Fragen zu stellen. Danach hatten die Jugendlichen die Gelegenheit für 6 Stunden in den Arbeitsalltag ihrer Mütter rein zu schnuppern und in die besonderen Arbeitsabläufe eines Jobcenters zu blicken.

Die Kernfrage des Tages lautete: Wie sollen Kinder und Jugendliche denn heutzutage den Job finden, der zu ihnen passt? „Dies gelingt doch nur durch das hineinschnuppern in die Arbeitswelt, durch ausprobieren und erfahren.“, so Sonja Hauf und weiter: „Es wäre prima, wenn sich für das nächste Jahr wiederKolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Fachbereichen unseres Jobcenters zur Verfügung stellen und den jungen Menschen die Möglichkeit geben, solche Erfahrungen zu sammeln.“

Der Girls‘ und Boys‘ Day ist als ein Tag konzipiert, an dem Jugendliche ab der 5. Klasse in Unternehmen reinschnuppern und vermeintlich geschlechts-untypische Berufekennenlernen. Mädchen entdecken dann z.B. Berufe aus dem Beschäftigungsfeld der IT, des Handwerks oder derTechnik. Jungen lernenBerufe wie Erzieher, Alten- oder Krankenpfleger kennen.


08.05.2020
Main-Kinzig-Kreis: Kommunales Center für Arbeit übernimmt erfolgreichen Absolventen – noch freie Studienplätze für 2020

Der frischgebackene KCA-Fallmanager Thomas Domin (Bildmitte) mit KCA-Vorstandsvorsitzendem Michael Krumbe sowie Kolleginnen.

06.05.2020
Main-Kinzig-Kreis: Monatsmeldung April – Corona-bedingter Anstieg von SGB-II-Leistungsempfängern


28.04.2020
Odenwaldkreis: „Wir können Existenzängsten wirksam begegnen“

Mit Freude im Kommunalen Job-Center tätig: Franziska Eisberg (vorne) und Eva Marie Fischer – zwei von vier neuen Mitarbeitern, die ihr Duales Studium vor kurzem beendet haben. Das Büro teilen sich die beiden Frauen normalerweise nicht. Es ist für den kurzen Fototermin ausgesucht worden, weil dort die Corona-Abstandsregeln gut eingehalten werden konnten. Foto Stefan Toepfer/Kreisverwaltung

06.04.2020
Main-Kinzig-Kreis: Monatsmeldung März 2020 - Sozialschutz-Paket des Bundes


27.03.2020
Kreis Groß-Gerau: „Funktionstüchtig trotz Corona“

Beantwortet die Anfragen: Telefonservicecenter-Mitarbeiterin Nadia Marsano vom Kommunalen Jobcenter Kreis Groß-Gerau.


powered by webEdition CMS