Aktuelle Mitteilungen


Schwarz auf Weiß

Schwarz auf Weiß

19.07.2013Kreis Offenbach: Beteiligung der Pro Arbeit - Kreis Offenbach - (AöR) am Tag der Jobcenter am 11. Juni 2013 in Berlin

Anlagen_Vortrag_der_ProArbeitKreis_Offenbach_AR_2013-06-11_Tag_der_Jobcenter.zip
[ZIP-Datei | 2 MB]

Am 11.06.2013 hatte das Bundesministerium für Arbeit und Soziales zum „Tag der Jobcenter“ mit dem diesjährigen Themenschwerpunkt „Aktivierung der inländischen Fachkräfte – Potenziale im SGB II“ die Akteure zum fachlichen Austausch nach Berlin geladen. Mehr als 800 Fachbesucher hatten die Möglichkeit, sich in unterschiedlichen Foren, an Messeständen sowie bei Podiumsdiskussionen zu informieren und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Die Pro Arbeit – Kreis Offenbach – (AöR) hat in diesem Jahr mit dem Inhalt „Migrantinnen und Migranten im SGB II – Bezug im Spannungsfeld wachsender europäischer Mobilität“, aktiv an der Veranstaltung teilgenommen. Auf dem Podium konnte der Vorstand, Herr Boris Berner, die Sicht eines kommunalen Jobcenters mit einem hohen Migrantenanteil darlegen. Auf einem durch die Pro Arbeit betriebenen Expertenstand hatten die Besucher anschließend Gelegenheit, sich in zwei Kurzvorträgen über die Betreuung von Migrantinnen und Migranten im SGB II – Leistungsbezug am Beispiel der Pro Arbeit zu informieren und Fragen zu stellen.

Neben einer allgemeinen Information zu den Daten und Fakten wurde durch die Abteilungsleitung Jobcoaching, Herrn Andreas Zmuda, ein Überblick über die zahlreichen Faktoren und Umsetzungsmerkmale zur erfolgreichen Betreuung und Integration dieser Zielgruppe bei der Pro Arbeit seit 2005 gegeben. Darin eingebunden war eine kurze Vorstellung des „Kompetenzteams Migranten“ und die bisherige Umsetzung durch die Leitung Herrn Friedrich Simon sowie eine kurze inhaltliche Beschreibung der Maßnahme „Kreativtreff für Frauen“ durch Frau Francesca Palma, Jobcoach im Projekt 50PLUS. Unterstrichen wurde dies mit einer entsprechenden Informationsbroschüre über die Aktivitäten und Maßnahmen der Pro Arbeit und mehreren Plakaten mit aktuellen Zahlen.

Im Anschluss an die Veranstaltungen gab es viele positive Rückmeldungen. Besonders hervorgehoben wurden die aktive Gestaltung der Präsentation der Pro Arbeit durch die verschiedenen Handlungsebenen, die innovative Ideengestaltung bei den Maßnahmen, die Ansprache der Kunden sowie Auswahl und Qualifikation der Beschäftigten und die informative Darstellung –insbesondere in Form des Flyers- der Rahmenbedingungen vor Ort.


24.04.2019
Odenwaldkreis: Erfolgreicher Studienabschluss beim Odenwaldkreis

Sophia Neuer (2. von links) ist stolz auf ihren Studienabschluss. Mit ihr freuen sich (v.l.n.r.) Britta Ziefle (Vorsitzende des Personalrats), Elena Roßnagel (Jugend- und Auszubildendenvertretung), Landrat Frank Matiaske, Petra Karg (Gleichstellungsbeauftragte des Odenwaldkreises) sowie Manfred Kaufmann (Leiter Personalamt). Foto: Saskia Hofmann

18.04.2019
Main-Kinzig-Kreis: Pacfort aus Niederdorfelden verstärkt sich dank KCA-Jobcenter


08.04.2019
Main-Kinzig-Kreis: Wächtersbach stellt syrischen Flüchtling im Bereich „Zentrale Dienste“ ein


08.04.2019
Odenwaldkreis: Bedarf an qualifizierten Fachkräften auch im Einzelhandel

Für sein umfangreiches Sortiment sucht Holger Gunkel, Eigentümer des EDEKA-Marktes in Erbach, (rechts im Bild) regelmäßig Fachpersonal. Er sprach drüber mit Vertretern des Kommunalen Job-Centers sowie der InA gGmbH und Michael Vetter, dem Kreisbeigeordneter für Arbeit und Soziale Sicherung. Foto: Jana Brendel / InA gGmbH

03.04.2019
Main-Kinzig-Kreis: Monatsmeldung März Schwerpunkt Altenpflege



powered by webEdition CMS