Aktuelle Mitteilungen


Schwarz auf Weiß

Schwarz auf Weiß

12.01.2012Main-Taunus-Kreis: "Alt und Jung ergänzen sich"

"Perspektive 50 plus": Hielscher zieht für MTK positive Bilanz - 105 Arbeitslose vermittelt

Eine positive Bilanz des Bundesprogramms „Perspektive 50 plus“ zieht der Erste Kreisbeigeordnete Hans-Jürgen Hielscher für 2011. Bei dem Projekt geht es vor allem darum, ältere Langzeitarbeitslose bei der Suche nach einem Arbeitsplatz verstärkt zu unterstützen. Im Rahmen des Programms konnte der Main-Taunus-Kreis im vergangenen Jahr 105 Personen einen Arbeitsplatz vermitteln. „Viele Unternehmen, in denen Mitarbeitern unterschiedlichen Alters arbeiten, haben erkannt, wie gut sich die Kompetenzen von Jung und Alt ergänzen“, so Hielscher. Das vom Bund vorgegebene Ziel von 100 Vermittlungen sei im vergangenen Jahr sogar übertroffen worden. Mehr als die Hälfte der Arbeitsverträge seien unbefristet.

Der Main-Taunus-Kreis nimmt seit 2009 am Programm „Perspektive 50 plus“ teil. Im Jahr 2011 hat das Amt für Arbeit und Soziales nach eigenen Angaben 300 Langzeitarbeitslose im Rahmen dieses Projekts betreut. „Insbesondere die lokalen und regionalen Unternehmen sind für uns wichtige Partner auf dem Arbeitsmarkt“, so Hielscher. Derzeit sind knapp ein Viertel der Langzeitarbeitslosen im Kreis älter als 50 Jahre.

Die Teilnehmer des Projekts werden in Einzelberatungen auf Bewerbungsgespräche vorbereitet und individuell bei der Stellensuche begleitet. Außerdem besuchen sie Qualifizierungskurse, in denen beispielsweise EDV-Kenntnisse, aber auch soziale Kompetenzen vermittelt werden.

Um auf die Situation dieser Altersgruppe aufmerksam zu machen und Arbeitgeber für das Thema zu sensibilisieren, findet am 26. April ein „Hessenweiter Aktionstag 50 plus“ mit verschiedenen Veranstaltungen statt. Ansprechpartner ist Uwe Kawohl vom Amt für Arbeit und Soziales des Main-Taunus-Kreises (Tel. 06192/201-2450, E-Mail: uwe.kawohl@mtk.org).


24.04.2019
Odenwaldkreis: Erfolgreicher Studienabschluss beim Odenwaldkreis

Sophia Neuer (2. von links) ist stolz auf ihren Studienabschluss. Mit ihr freuen sich (v.l.n.r.) Britta Ziefle (Vorsitzende des Personalrats), Elena Roßnagel (Jugend- und Auszubildendenvertretung), Landrat Frank Matiaske, Petra Karg (Gleichstellungsbeauftragte des Odenwaldkreises) sowie Manfred Kaufmann (Leiter Personalamt). Foto: Saskia Hofmann

18.04.2019
Main-Kinzig-Kreis: Pacfort aus Niederdorfelden verstärkt sich dank KCA-Jobcenter


08.04.2019
Main-Kinzig-Kreis: Wächtersbach stellt syrischen Flüchtling im Bereich „Zentrale Dienste“ ein


08.04.2019
Odenwaldkreis: Bedarf an qualifizierten Fachkräften auch im Einzelhandel

Für sein umfangreiches Sortiment sucht Holger Gunkel, Eigentümer des EDEKA-Marktes in Erbach, (rechts im Bild) regelmäßig Fachpersonal. Er sprach drüber mit Vertretern des Kommunalen Job-Centers sowie der InA gGmbH und Michael Vetter, dem Kreisbeigeordneter für Arbeit und Soziale Sicherung. Foto: Jana Brendel / InA gGmbH

03.04.2019
Main-Kinzig-Kreis: Monatsmeldung März Schwerpunkt Altenpflege



powered by webEdition CMS