Aktuelle Mitteilungen


Erfahrungsaustausch

AG I - Eingliederung in den Arbeitsmarkt


Die AG Eingliederung in den Arbeitsmarkt auf dem Gipfel der Milseburg (Rhön)

In der "Arbeitsgruppe I - Eingliederung in den Arbeitsmarkt" wird besprochen, welche aktiven Leistungen bei der sozialen und beruflichen Integration der Kundinnen und Kunden helfen können. Für Aufträge an Beschäftigungsträger, die mit Eingliederungsleistungen verknüpft sind, gibt es Besonderheiten im Vergaberecht. Außerdem werden hier auch Fortbildungsangebote bewertet, die für Fallmanagerinnen und Fallmanager geeignet sind. Darüber hinaus hat die Arbeitsgruppe im Auftrag der "AG KJC" die landkreisübergreifende Aktion für die Unterstützung von Alleinerziehenden entwickelt. Alle Ergebnisse der Arbeitsgruppe fließen in die Aufgaben der "AG KJC" ein.

Zusammensetzung und Sprecher

Die "AG Eingliederung in den Arbeitsmarkt" wird von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der zweiten Leitungsebene der Fachbereiche und kommunalen Jobcenter gebildet. Diese sind bei den jeweiligen Kommunalen Jobcentern mit der Planung und Steuerung der Eingliederungsleistungen betraut. Sprecher der ist Ulrich Nesemann (Landkreis Fulda).

Ulrich Nesemann
Kreisausschuss des Landkreis Fulda
Kommunales Kreisjobcenter
Robert-Kircher-Str. 24
36037 Fulda
Tel.: 0661/6006-8059
E-Mail: Ulrich.Nesemann@landkreis-fulda.de



AG II - Leistungsrecht


Tagung der AG Leistungsrecht am 21. Januar 2016 in Gelnhausen (Main-Kinzig-Kreis)

Hier werden die Änderungen des Leistungsrechts im SGB II und die Auswirkungen der Rechtssprechung diskutiert. Die Beteiligten erarbeiten auch einheitliche Vorgehensweisen, z. B. das Verfahren bei Umzügen von Leistungsempfängern. Im Auftrag der AG wurde durch eine Unterarbeitsgruppe die Praktische Arbeitshilfe "Kosten der Unterkunft und Heizung in Hessen" entwickelt. Diese wird ständig fortgeschrieben.

Zusammensetzung und SprecherIn

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der zweiten Leitungsebene der Fachbereiche und kommunalen Jobcenter bilden die "AG Leistungsrecht". Diese tragen bei den jeweiligen Optionskommunen die Verantwortung für die ordnungsgemäße Umsetzung des Leistungsrechts. Die und der Sprecher/in der AG Leistungsrecht sind seit Anfang 2014, im Rahmen einer Doppelspitze, Frau Ulrike Klein (Vogels-bergkreis) und Jens Kimpel (Landeshauptstadt Wiesbaden) und lösen damit die längjähige Sprecherin der AG II, Sandra Schnellbacher (Odenwaldkreis), ab.

Ulrike Klein (Leiterin Fachdienst Grundlagen der Leistungsgewährung)
KVA Vogelsbergkreis, Kommunales Jobcenter
Bahnhofstr. 49
36341 Lauterbach
Telefon  06641 977- 228
E-mail: ulrike.klein@vogelsbergkreis.de
 
Jens Kimpel (Sachgebietsleiter Grundsatzfragen Materielle Leistungen SGB II)
Landeshauptstadt Wiesbaden - Der Magistrat -
Amt für Grundsicherung und Flüchtlinge -Kommunales Jobcenter-
Konradinerallee 11
65189 Wiesbaden
Tel. 0611 / 31-2886
E-mail: jens.kimpel@wiesbaden.de

AG III - Statistik und EDV

Schwerpunkt der AG ist die Datenübermittlung nach § 51b SGB II an die Bundesagentur für Arbeit. Die Daten der Kommunalen Jobcenter fließen nämlich auch in die offizielle Arbeitsmarktstatistik ein. Viel Raum nimmt auch der Erfahrungsaustausch über den Einsatz der unterschiedlichen Softwarelösungen vor Ort ein.

Zusammensetzung und Sprecher

In der "AG Statistik und EDV" sind die Statistik- und Systembeauftragten der Optionskommunen vertreten. Sprecher der "AG Statistik und EDV" ist Markus Gerlach (Rheingau-Taunus-Kreis)

Markus Gerlach
Kreisausschuss des Rheingau-Taunus-Kreises
JobCenter 
Heimbacher Straße 7
65307 Bad Schwalbach
Tel.: 06124/510-643
E-Mail: markus.gerlach@rheingau-taunus.de



AG IV - Finanzen

Themen der AG Finanzen sind alle Fragen zur Finanzierung der Kommunalen Jobcenter und die Abrechnung der Bundesmittel mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Zusammensetzung und Sprecher

In der AG sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vertreten, die mit der Abrechnung der Bundesmitteln in den einzelnen KJC betraut sind. Sprecher der "AG Finanzen" ist Boris Berner (Pro Arbeit - Kreis Offenbach).

Boris Berner (Vorstand)
Pro Arbeit - Kreis Offenbach - (AöR)
Werner-Hilpert-Str. 1,
63128 Dietzenbach
Tel.: 06074/8180-8646
E-Mail: B.Berner@proarbeit-kreis-offenbach.de

24.04.2019
Odenwaldkreis: Erfolgreicher Studienabschluss beim Odenwaldkreis

Sophia Neuer (2. von links) ist stolz auf ihren Studienabschluss. Mit ihr freuen sich (v.l.n.r.) Britta Ziefle (Vorsitzende des Personalrats), Elena Roßnagel (Jugend- und Auszubildendenvertretung), Landrat Frank Matiaske, Petra Karg (Gleichstellungsbeauftragte des Odenwaldkreises) sowie Manfred Kaufmann (Leiter Personalamt). Foto: Saskia Hofmann

18.04.2019
Main-Kinzig-Kreis: Pacfort aus Niederdorfelden verstärkt sich dank KCA-Jobcenter


08.04.2019
Main-Kinzig-Kreis: Wächtersbach stellt syrischen Flüchtling im Bereich „Zentrale Dienste“ ein


08.04.2019
Odenwaldkreis: Bedarf an qualifizierten Fachkräften auch im Einzelhandel

Für sein umfangreiches Sortiment sucht Holger Gunkel, Eigentümer des EDEKA-Marktes in Erbach, (rechts im Bild) regelmäßig Fachpersonal. Er sprach drüber mit Vertretern des Kommunalen Job-Centers sowie der InA gGmbH und Michael Vetter, dem Kreisbeigeordneter für Arbeit und Soziale Sicherung. Foto: Jana Brendel / InA gGmbH

03.04.2019
Main-Kinzig-Kreis: Monatsmeldung März Schwerpunkt Altenpflege



powered by webEdition CMS