Aktuelle Mitteilungen


Schwarz auf Weiß

Schwarz auf Weiß

24.01.2017 Odenwaldkreis: Große Nachfrage nach engagiertem und serviceorientiertem Personal

Arbeitgeber- und Personalservice der InA gGmbH und Kommunales Job-Center sprechen mit Geschäftsführung von Expert Stommel über die Intensivierung der Zusammenarbeit

Neue Impulse für die weitere Zusammenarbeit ergaben sich aus den Gesprächen zwischen den Geschäftsführern von Expert Stommel, Vanessa Stommel und Christian Eigl, den Teamleitern des Kommunalen Job-Centers, Cornelia Wind (Team 50plus) und Ulrike Schlegel (Team U25), sowie Thorsten Beyerlein vom AGPS. (v.l.n.r.), Foto: Jana Brendel/ InA gGmbH

Immer wieder betreuen die Mitarbeiter des Kommunalen Job-Centers (KJC) in Erbach Kunden, die auf der Suche nach Arbeitsplätzen im Einzelhandel oder der Elektrobranche sind. Unterstützt werden Sie dabei durch die Kollegen vom Arbeitgeber- und Personalservice (AGPS) der InA gGmbH – Gesellschaft zur Integration in Arbeit. Um sich ein noch genaueres Bild über die Anforderungen der Arbeitgeber an potenzielle Mitarbeiter zu machen und die Vermittlungschancen ihrer Kunden in diesen Berufssparten zu erhöhen, trafen sich die Teamleiter der Bereiche U25 und 50plus vom KJC, sowie ein Vertreter vom AGPS mit der Geschäftsführung des Elektromarktes Expert Stommel in Michelstadt.

Mit knapp 60 Mitarbeitern an den Standorten Michelstadt und Buchen, sowie einem Kundenstamm von 70.000 Kunden ist Expert Stommel im Odenwaldkreis ein Begriff. Nach dem Rückzug des Seniorchefs aus dem operativen Geschäft und der sukzessiven Übergabe der Geschäftsführung an Tochter Vanessa Stommel ist das Unternehmen stetig gewachsen – sowohl flächenmäßig als auch personell. Und der Personalbedarf nimmt nicht ab, ist gut ausgebildetes, verlässliches und engagiertes Personal doch unerlässlich, um die Qualität und den Service eines Unternehmens aufrecht zu erhalten. Darüber sind sich auch die Geschäftsführer Vanessa Stommel und Christian Eigl einig.

Bei derAuswahl möglicher Mitarbeiter schaut man deshalb in erster Linie auf Engagement, gute Umgangsformen und einen ausgeprägten Servicegedanken, weniger auf perfekte Lebensläufe oder Noten. „In die Bewerbungsgespräche gehe ich ganz unvoreingenommen hinein. Ich mache mir immer ein eigenes Bild von einem potenziellen Mitarbeiter. Arbeitszeugnisse lese ich kaum und auch der Notendurchschnitt sagt mir nicht zwingend etwas darüber, ob ein Mitarbeiter zu uns und unserem Unternehmen passt“, versichert Eigl.

Doch auch mit einer solch aufgeschlossenen Einstellung kann es mitunter schwierig sein, geeignetes Personal zu finden. Bei der Suche nach guten Mitarbeitern geht man deshalb verschiedene Wege. Neben der Ausbildung im eigenen Haus - zum Beispiel zu Lageristen, Elektroinstallateuren und Kaufleuten im Einzelhandel oder für Bürokommunikation - oder der Anzeigenschaltung in regionalen Medien, nimmt das Unternehmen auch gern die Hilfe des Kommunale Job-Center und des Arbeitgeber- und Personalservice der InA gGmbH in Anspruch.

Besondern der AGPS hat durch die enge Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Job-Center die Möglichkeit, auf einen großen Kundenstamm zurückzugreifen und möglichst passgenaue Vorschläge potenzieller Mitarbeiter zu unterbreiten – kostenfrei und ohne großen Aufwand für das Unternehmen. Auch zwischen Expert Stommel und dem Kommunalen Job-Center besteht seit einiger Zeit Kontakt. Während der Zusammenarbeit konnten bereits mehrere ehemalige SGB II-Leistungsbezieher an das Unternehmen vermittelt und so erfolgreich in den regionalen Arbeitsmarkt integriert werden.

„Wir haben mit den Vermittlungscoachs im Kommunalen Job-Center oder den Mitarbeitern vom AGPS bisher sehr gute Erfahrungen gemacht und bereits des Öfteren schnelle und unbürokratische Unterstützung bekommen, zum Beispiel bei Fragen zu Förder- oder Praktikumsmöglichkeiten von Kunden des Job-Centers, die für uns als potenzielle Mitarbeiter in Frage kamen.“, beschreibt Vanessa Stommel die Zusammenarbeit.

Diesen guten Kontakt will man auch in Zukunft weiter nutzen und hat sich über aktuell zu besetzende Stellen ausgetauscht. So werden momentan ein Lagerist und zwei Verkaufsmitarbeiter in Vollzeit gesucht. Positionen, für die der Arbeitgeber- und Personalservice bereits einige Kandidaten im Hinterkopf hat und über die man sich kurzfristig abstimmen wird.

Interessierte Arbeitgeber finden geeignete Auszubildende und Mitarbeiter über den Arbeitgeber- und Personalservice des Kommunalen Job-Centers Odenwaldkreis, in Kooperation mit der InA gGmbH - Integration in Arbeit. Kontakt: Tel.: 06062 70-3932 oder E-Mail: arbeitgeberservice@odenwaldkreis.de

64711 Erbach, 24.01.2017

Jana Brendel, Öffentlichkeitsarbeit der InA gGmbH


20.06.2017
Odenwaldkreis: Perspektiven für Job-Center Kunden bei Fiege Logistik in Dieburg erörtert


06.06.2017
KJC: Kommunale Jobcenter präsentieren ihre Arbeit auf dem Hessentag 2017


11.05.2017
Odenwaldkreis: „Praxis Junior“ – Jugendliche erfolgreich auf dem Weg in Ausbil-dung oder Arbeit


09.05.2017
Odenwaldkreis: Kommunales Job-Center in Erbach mit überdurchschnittlichem Engagement beim Thema Sprachförderung von Migranten im Odenwaldkreis


09.05.2017
Odenwaldkreis: Girls´Day bei der Kreistochter InA -Integration in Arbeit- gGmbH