Aktuelle Mitteilungen


Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen Jobcenter (KJC) der Optionskommunen in Hessen


Gruppenfoto zur gemeinsamen Sitzung der AG KJC mit den Kolleginnen und Kollegen aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz am 13. und 14. September 2012 in St. Wendel

Zum effektiven Austausch über die kommunalen Grenzen hinaus bei der Umsetzung der Grundsicherung für Arbeitsuchende haben sich die hessischen Kommunalen Jobcenter unter dem Dach des Hessischen Landkreistages (HLT) sowie des Hessischen Städtetages (HStT) zu einer "Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen Jobcenter (AG KJC)" zusammengeschlossen (vormals als "Arbeitskreis Option (AK Option)" bezeichnet.
Die hessische "AG KJC" ist für weitere Optionskommunen geöffnet. Die Landkreise St. Wendel (Saarland) und Südwestpfalz (Rheinland-Pfalz) und die Stadt Erlangen (Bayern) haben sich der Arbeitsgemeinschaft angeschlossen. Der Landkreis Eichsfeld (Thüringen) wird über die Beratungsergebnisse informiert.


Weit gefächert - die Themen der AG KJC


Informationen aus dem Bund-Länder-Ausschuss durch das Vorsitzland Saarland anlässlich der Sitzung am 13. und 14. September 2012 in St. Wendel; v.l. Thomas Schmidt (Landkreis St. Wendel), Lothar Gretsch (Abteilungsleiter MWAEV, Saarland), Erich Lust (Odenwaldkreis) und Matthias Köpp (Deutscher Landkreistag)

  1. Austausch über die vielfältigen Aspekte des Leistungsrechts im SGB II
  2. Erfahrungen bei der Umsetzung örtlicher Projekte zur Eingliederung Langzeitarbeitsloser in den Arbeitsmarkt
  3. Erfahrungen bei der sozialen Integration benachteiligter Personenkreise
  4. Vergaberecht 
  5. Abrechnung der Bundesmittel.

Detailfragen und größere Zusammenhänge in einzelnen Themengebieten werden in vier ständigen Arbeitsgruppen (Eingliederung in den Arbeitsmarkt, Leistungsrecht, Statistik und EDV, Finanzen) erörtert. Diese werden bei Bedarf von untergeordneten Arbeitsgruppen (z.B. Unterhalt, Kosten der Unterkunft und Heizung, Strategiegruppe - jeweils zeitlich befristet) unterstützt.







Zusammensetzung und Sprecher

Vertreterinnen und Vertreter der ersten Leitungsebene der Fachbereiche und kommunalen Jobcenter bilden die hessische "AG KJC". Die Arbeitsgemeinschaft wird wie auch die einzelnen Arbeitsgruppen von den Geschäftsstellen des Hessischen Landkreistages und des Hessischen Städtetages begleitet. Vertreter des Hessischen Sozialministeriums nehmen ebenfalls an den Sitzungen der "AG KJC" und ihrer Arbeitsgruppen teil.
Sprecher des Gremiums ist Erich Lust (Odenwaldkreis), sein Stellvertreter ist Joachim Werle (Main-Taunus-Kreis). 

Erich Lust
Kreisausschuss des Odenwaldkreises
- Hauptabteilung II Arbeit und Soziale Sicherung -
Michelstädter Straße 12
64711 Erbach
Tel.: 06062/701629
E-Mail: e.lust@odenwaldkreis.de



06.09.2018
Main-Kinzig-Kreis: KCA übernimmt drei erfolgreiche Absolventen


05.09.2018
Main-Kinzig-Kreis: Ausbildungs- und Arbeitsbörse für Flüchtlinge


03.09.2018
Main-Kinzig-Kreis: Einsatz für alleinerziehende Frauen


17.08.2018
Odenwaldkreis: „Praxis Junior“ – Berufliche Zukunftsgestaltung von Jugendlichen


15.08.2018
Odenwaldkreis: Die Schreinerei Pracht aus Oberzent stellt sich den Teamleitern vom Kommunalen Job-Center vor